This site uses cookies. By continuing to browse the site, you are agreeing to our use of cookies.
JUICE CLEANSE: yes, no, maybe so?

JUICE CLEANSE: yes, no, maybe so?

After a vacation filled with indulgences, I was ready for a healthy game changer this week to get me back on track. Do you guys know the feeling of literally craving a salad or fresh green juice after lots of food from the not-so-healthy department? That’s exactly what I felt like when I returned to Vienna on Monday. Luckily, I had given my sister a 3-day juice cleanse with Detox Delight for Christmas this year and we decided to do it together this past week. I just finished detoxing last night and since I got plenty of questions on Instagram, I decided to share my personal experience of my 3rd juice cleanse with you guys. It is a topic that can occasionally cause controversy and opinions range from yes, no to maybe so. Mine is a definite yes, and here’s why:

Detox Delight Juice Cleans Review | Bikinis & Passports

  • I love all pressed juice. The greener the better. It is usually something I treat myself to occasionally at juice bars, so the thought of lots of juices delivered right to my door is appealing to me!
  • If you’ve never done a juice cleanse, it seems ridiculous to me to judge it. Sure, exchanging a few solid meals for liquids is not for everyone, but everyone I know that has tried a cleanse has gone back for more.
  • Hello flat tummy! In all honesty, my stomach is never really a problem area for me and I’ve done 200 crunches at every gym visit since I can remember. However, there is that certain slim, light feeling when you detox – basically the exact opposite of  feeling bloated.
  • Not having to cook can be appealing at times! With a juice cleanse, you get everything you’ll need for the duration of the cleanse delivered right to your home. No grocery shopping and no creativity for meals needed.
  • After the juice cleanse, I have always noticed a drastic change in my own personal sensitivity to feeling full and portion sizing. It is almost scary how often I continue eating when I am actually already full. Post cleanse, I know exactly when I’ve had enough and love that perfectly satisfied and not stuffed feeling when leaving the table.
  • It is the perfect start for healthy habits! During the detox, I can tell how cravings start fading by the day. I still remember the first time Kathi and I did our 5 day cleanse back in December 2014. All week, we thought of the wildest things we wanted to eat afterwards. Once we were done with the cleanse, all we wanted was whole fruit, salads, grilled veggies and more juice.
  • The other times I have detoxed was in December and June, and I can definitely say that this time (meaning beginning of a new year / January) was the best! After the holidays, I think none of us are craving sweets and heavy roasts any longer. We had plenty of that on Christmas. Plus every one is excited about their New Year’s resolutions and I feel like that energy is contagious. The 3 days flew by super fast!

Detox Delight Juice Cleans Review | Bikinis & Passports

Detox Delight Juice Cleans Review | Bikinis & Passports

Other thoughts:

  • I chose Detox Delight for our cleanse – again. I know there are lots of other brands out there that offer juice cleanses, however, I have been happy with Detox Delight from the beginning and love the support they offer along with the cleanse. There is a pre- and post- cleanse PDF with really good recipe ideas and a guide on how to prepare prior to the cleanse. Plus the packaging is cute! Never change a winning team, right?
  • This time around, the day before I actually started with the juices was the worst. In preparation of the detox, I always start leaving out coffee, alcohol, white flour, sugar and diary a few days earlier. This time, I did nothing but smoothies, grilled vegetables with hummus and soup. By the time I was actually ready to detox my headache was going strong. That’s what you get for being a coffee junkie. On the bright side, however, I felt great all 3 of the days that I was consuming juices.
  • It is definitely not a cheap meal plan, but in all honesty, Kathi and I have tried making the juices ourselves and were surprised by how expensive it actually gets. Also, I like to consider it as a treat for my body and some me-time. I am treating myself, just like if I was staying at a nice hotel or spending the day at a spa – which would probably cost about the same.
  • Even though the cleanse was really easy for me this time around, it is definitely not fun to sit next to Mike while he eats an amazing dinner. Always try to make your environment and surrounding as accommodating to the cleanse as possible. In other words, wait until your boyfriend is away on business or get your best friend, colleague or sister to join you. Things are always easier when you have a buddy to talk to.
  • During Winter, I love the juice + soup option as you have something warm to look forward to. My sister and I mixed and did 2 days of soups and 1 with just juices.

Other than that, you guys can ask away in the comments if I missed anything that you’d like to know. Happy juicing!

Detox Delight Juice Cleanse Review | Bikinis & Passports

PS. follow my day on Snapchat (vickyheiler) today, to see what I am eating post-detox!

Detox Delight juice cleanse review.

18 Comments

  • 3 years ago

    Ich überleg schon soo lange ein Juice Cleanse zu machen – würde mich total interessieren wie mein Körper darauf reagiert!! Danke für den ausführlichen Bericht!
    xx marie
    http://www.highheelsandsnapbacks.at

  • 3 years ago

    Super Post, ich wollte auch schon lange mal solche Juice Cleanse ausprobieren, da wie du sagst, die Säfte selber machen wirklich kostspielig werden kann. Vor allem wenn man beim Gemüse und Obst dann auch noch auf lokale, oder bio Qualität Wert legt :S
    Aber es tut einem ja gut. 🙂

    Liebe Grüße,
    Vivi <3
    vanillaholica.com

  • Julia
    3 years ago

    Ich finde das total spannend, den Körper ein paar Tage auf flüssige Ernährung umzustellen, um erstens die Auswirkungen zu sehen – sowohl was den Körper als auch den Geist anbelangt – und zweitens iüum ihm etwas gutes zu tun. Deshalb spiele ich schon länger mit dem Gedanken es zu machen, doch leider weiß ich nicht so recht, wie das ganze Prozedere abläuft. Wo bestellt man es, für wie lange, wie viel kostet es und was darf man noch alles während dieser Zeit konsumieren? Darf man zum Beipiel Wassee trinken?
    Und dann noch eine weitere Frage: Wirkt sich das Detoxing auf die Konzentration aus?
    Mit freundlichen Grüßen
    Julia

    • vicky
      3 years ago

      Liebe Julia,

      alsoo, bestellen kannst du es online, da gibt es diverse Anbieter. Ich habe es bis jetzt immer mit Detox Delight gemacht (ist im Text direkt verlinkt), aber auch schon viel von zB Frank Juice, Slim Tim, usw gehört. Bei Detox Delight bekommt man wirklich viel Unterstützung. Eine Infomail wie man sich vorbereitet und langsam die Ernährung umstellt vor der Saftkur, und vor allem wie es danach weitergeht. Immerhin muss man den Magen erst langsam wieder an’s Verdauen gewöhnen. Eine 3-tägige Kur kostet ca. 150€ und man bekommt alles was man dafür braucht direkt nach Hause bzw eine Wunschadresse geliefert. Man soll die Säfte ca. alle 2 Stunden trinken und soll dazwischen ca. 300-500ml Wasser oder Kräutertee trinken. Also das ist definitiv erlaubt, bzw sogar erwünscht. Falls man wirklich mal hungrig wird, gibt es eine Liste an Notfallsnacks wie beispielsweise ein Apfel oder eine halbe Avocado, ein paar Karotten Sticks oder eine Reiswaffel.
      Da man an den ersten Tagen recht müde ist und auch Kopfweh bekommen kann, würde ich es zB nicht unbedingt während einer Lernphase empfehlen. Ansonsten hatte ich aber ganz normal Meetings, war im Office usw. 🙂

      Hoffe das hilft dir. Lass mich gerne wissen falls dich sonst noch etwas interessiert.

      Alles Liebe,
      Vicky

  • 3 years ago

    Ich hab im Herbst auch ein 3 Tage Juice Cleanse mit Detox Delight gemacht und war begeistert wie easy es wirklich ist. Und mal ganz ehrlich, es tut einem SO gut! Ich weiß zwar nicht inwiefern 3 Tage Detox jetzt wirklich beim Entgiften helfen aber ich persönlich habe das Gefühl das es mich einfach motiviert gesünder zu essen. Und wie du schon sagst, merkt man erst danach richtig wie groß eine Portion sein sollte bzw. wann man satt ist.
    Ich glaub die Variante mit der Suppe ist wirklich besser im Winter – mir war damals nämlich schon sehr kalt 😀

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    • vicky
      3 years ago

      Ich hab in einem meiner älteren Beiträge auch geschrieben, dass ich mir nicht sicher bin, inwiefern da wirklich Toxine aus dem Körper abtransportiert werden 🙂 ABER, wie du schon sagst, man fühlt sich einfach super & das kann dem Körper ja nur gut tuen!

      Mit der Suppe war es wirklich super, hab dieses Mal auch noch viel mehr Tee statt Wasser getrunken und mir war kaum kalt. Probier das beim nächsten Mal unbedingt!

      xox Vicky

  • 3 years ago

    I would love to make one of these! Especially because lately I’ve been feeling so bloated and sluggish..if it makes any sense… Honestly, I’m really considering doing one of these

    xoRosie
    Rosie’s Life

  • 3 years ago

    Looks really good!

  • Klara
    3 years ago

    Ich wäre ja voll neugierig, wo du dieses wunderschöne Handy Case gekauft hast! Würde mich wirklich freuen, wenn du darauf antworten könntest 🙂

    Und zum Thema: Du hast recht, es ist wohl widersinnig, etwas zu kritisieren, das man noch nicht ausprobiert hat. Jemandem, der sich aber teilweise sehr intensiv mit dem Thema Ernährung beschäftigt, drängen sich dabei aber schon einige Gedanken auf. Zum Einen ist die Kalorienzufuhr an den Cleanse-Tagen extrem gering (fraglich, ob das nicht langfristig einen Jo-Jo Effekt bedeuten kann), zum anderen sind “Schlacken” bzw. “Gifte” im Körper wissenschaftlich noch nicht erwiesen. Der Blutzucker wird sich vermutlich auch nicht freuen – trotz extrem gedrosselter Kalorienzufuhr kommt alles flüssig und geht super schnell ins Blut.

    Aber wenn´s euch gut tut und Spaß macht – go for it! Ich finde aber schon, dass es dabei einige Dinge gibt, die man definitiv hinterfragen kann und dass so eine Juice-Cleanse kein Must-Have ist.

    Liebst, Klara 🙂

    • vicky
      3 years ago

      Liebe Klara,

      first things first: Das Handycover ist von Richmond & Finch – hab im Adventskalender 4 davon verlost & mich selbst total verliebt! Es ist so schön!! <3

      Bezüglich der Kur: ich persönlich bezweifle das mit den Giften/Schlacken auch, bzw ob diese überhaupt im Körper gegeben sind. Hinsichtlich der Kalorien mache ich mir nicht so viele Sorgen, da man durch die vielen Säfte eh so ca. 1.500 kcal zu sich nimmt. Das ist im Vergleich zu meiner sonstigen Ernährung zwar reduziert, aber nicht radikal 😉 Ich persönlich habe mich dieses Mal weder davor noch danach gewogen, da man alleine durch das Feeling happy ist, das Gewicht ist mir dabei ehrlich gesagt egal.

      Ich bin mir sicher in ein paar Jahren wird's dazu bestimmt wieder neue Meinungen hören, aber für jetzt fühl ich mich einfach gut & bin happy 🙂

      Alles Liebe,
      Vicky

  • Tatjana
    3 years ago

    Also aus Ernährungswissenschaftlicher Sicht ist eine Juice Cleanse kompletter Schwachsinn. Es gibt sowas wie Schlacken nicht. Man nimmt nichts ab, außer Wasser. Zitiere aus einem Artikel eines Ernährungsmediziners “Fasten ist Raubbau am eigenen Körper. Sie induzieren damit einen Hungerstoffwechsel, bei dem nicht nur Fett, sondern auch Muskelprotein abgebaut wird. “. Außerdem beinhaltet so ein Saft massiv (Frucht)zucker, und mit den vielen Säften die man zu sich nimmt, nimmt man Unmengen an Zucker zu sich. Einzig und allein an Saftkuren profitieren nur die Hersteller. My humble Opinion. 😉

    • vicky
      3 years ago

      Jedem das Seine 🙂 Ich persönlich fühle mich dabei/danach einfach super und mache es deswegen. Nicht wegen dem Gewicht und auch nicht wegen Schlacken. Manche Menschen essen 2x täglich Fleisch, manche ernähren sich vegan, andere wiederum nur Fastfood & Softdrinks (da sagt Lustigerweise selten jemand etwas). Ich entscheide mich ab und zu für ein paar ruhende Tage für meinen Körper und Darm. Das Fasten hat ja viel Tradition/Historie und ich denke solange es einem persönlich gut dabei geht (schöne Haut, leichtes Aufstehen am Morgen, viel Energie, usw), ist es recht egal was Ernährungsmediziner sagen.

      Hast du schonmal so ein paar flüssige Tage probiert?

      Alles Liebe,
      Vicky

  • enjoy.the.silence
    3 years ago

    Dank Deinem Bericht von damals hab ich selbst 2 Tage eingelegt. Fuer mich waren die Kopfschmerzen katastrophal deshalb hab ich nach 2 Tagen aufgehoert. Hungergefuehle hatte ich kaum
    ich war putzmunter und fit,… Fuer mich hat das Ganze keinen Sinn wenn man danach erst wieder Koffein in meinem Fall Red Bull zu sich nimmt…. , wir sind halt alle nur Menschen ;-)… Mir schmecken die Saefte einfach irrsinnig gut leider sind es oft wahre Histaminbomben, ab und zu schadet es dem Koerper ganz bestimmt nicht ob es ihm hilft ist eine andere Frage… Viel wichtiger ist die Seele :-), dann hat der Koerper auch keine Schmerzen

  • 3 years ago

    Mir geht es jedesmal so, wenn ich aus New York zurückkomme. Dann brauche ich immer ganz viel Obst und Salat ? ich bin auch schon die ganze Zeit am überlegen eine kleine Detox Kur zu mache, traue mich aber noch nicht so wirklich. Vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Sollte man gleich mit den 5 Tagen anfangen oder eher mit 3 Tagen?

    Bussi
    Marta

  • 3 years ago

    Ein toller und so schön ausführlicher Post 🙂 Ich möchte heuer auch unbedingt so eine Saftkur machen, auch drei Tage lang – fünf stell ich mir dann doch ziemlich heavy vor fürs erste Mal.
    xx Carina von the golden avenue

  • 3 years ago

    Es ist eine nette einfache Methode.
    Toxine (Gifte) sind aber überwiegend fettlöslich und können nur mit Fett abtransportiert werden.
    Ich mache jedes Jahr eine ayurvedische Detox Kur und dort verwendet man für die Entgiftung:
    – Öl zum ziehen
    – Ghee mit den Speisen
    – Ölige Massagen, weil unsere Haut entgiftet auch
    Diesen Freitag geht für mich los. Und ich werde darüber auf meinem Blog berichten.
    LG Glamy.at
    http://www.glamy.at

  • 3 years ago

    Hey there Vicky!
    I just cannot go on a juice cleanse because I have no self control at all, no matter what. I sometimes feel like my Labrador who eats anything and everything.
    I salute your dedication, and I found this post very informative. I am definitely going to give a juice cleanse a try, wish me luck! I’m so nervous..

    Happy New Year, by the way 🙂
    I hope you have a nice day…

    La Belle Dame

  • 3 years ago

    Ich weiß genau was du meinst mit diesem nach-Weihnachtsgefühl 🙂 Da brauche ich auch immer alles, nur keinen Zucker und am allerliebsten nur noch Salad. Ich hab es leider immer noch nicht mit einer juice cleanse geschafft, aber das steht definitiv auf meiner Liste, insbesondere auch durch deine tollen Post. Da weiß ich mit was ich mich motivieren könnte, sollte es mal harte Phasen geben 🙂 Vielen Dank dafür <3
    xx Ronja
    http://www.sothisiswhat.com
    { CREATE THE LIFE YOU LOVE }

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published

Shop The Edit

TRIED&TESTED HOTELS I LOVE

The Standard

If you have ever found yourself researching hotels for New York City, chances are pretty high that you have come across, or heard of The Standard High Line Hotel.

Read More
Beyond Coachella

Just like every year, Coachella is taking over April and everyone’s Instagram feeds as we are currently between weekend 1 and 2 of the über-famous festival in the California desert.

Read More